Betreuungsqualität in Kitas – Aus Sicht der Kinder 1

„Internationale Studien sagen sehr klar, dass bei den Säuglingen eine Betreuungsrelation von eins zu zwei – eine Erzieherin für zwei Kinder – und bei den etwas älteren Kindern eine von eins zu drei herrschen sollte. Das ist in den allermeisten Krippen in Deutschland nicht gegeben.“(Dr. Brisch – „Das Krippenrisiko“)

Im letzten Artikel ging es um die Betreuungsqualität in Kitas – Aus Sicht des päd. Personals. Heute wollen wir uns die Situation aus Sicht der Kinder genauer anschauen. Geht es den Kindern gut, wenn sie nicht bei ihren Eltern sind? Was brauchen Kleinkinder um sich so wohl und sicher zu fühlen um die Welt erkunden zu können? (mehr …)

Betreuungsqualität in Kitas – Aus Sicht des päd. Personals

Heute durfte ich wieder einen von unzähligen Artikeln über das Thema „Betreuungsqualität in Kitas“ lesen. Ich habe seit langem keinen positiven Bericht mehr lesen dürfen – wie denn auch, wenn der Betreuungsschlüssel und die gesamten Bedingungen häufig so schlecht sind. Schön reden hilft da nicht. Die Zustände in deutschen Kindergärten und Krippen sind anstrengend für die Kinder und für die Erzieher. Die armen Erzieher tun ihr bestmöglichstes um den Alltag für die Kinder so schön wie möglich zu gestalten. Experten sind sich einig, dass sich etwas ändern muss. Aber welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit eine Betreuungseinrichtung eine gute Betreuungsqualität bieten kann? Was sagen Spezialisten dazu? Und wie kann man das Problem lösen? (mehr …)