Fachtag Kindertagespflege am 20.05.2017

Liebe Kollegen und Kolleginnen, an alle interessierten Rechtsanwälte und Fachberater der Jugendämter, bitte folgenden Termin vormerken:

Der Arbeitskreis Petition SGB VIII, eine Initiativgruppe von Kindertagespflegepersonen, veranstaltet mit Unterstützung von TECTUM e.V. und der Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen e.V. einen

Fachtag zur Reform des SGB VIII
bessere Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege schaffen“

Samstag, 20. Mai 2017 von 10:00 – 17:00 Uhr
A&O Hostel Brandenburger Straße 2 · 04103 Leipzig

Folgende Referenten haben zugesagt:

  • Ministerialrat a.D. Prof. Dr. Dr. h.c. Wiesner aus Berlin
  • Rechtsanwalt Martin Sträßer aus Chemnitz
  • Rechtsanwältin Mirjam Taprogge-Essaida aus Euskirchen, NRW
  • Rechtsanwalt Lars Ihlenfeld von den „Kitarechtlern“ aus Berlin
  • Heiko Krause, Bundesgeschäftsführer BVKTP e.V. aus Berlin

Die Referenten werden über die Geschichte des SGB VIII und die Entwicklung der Kindertagespflege berichten, auf die aktuelle Rechtslage und die Praktiken im Alltag und in den jeweiligen Bundesländern eingehen. Es soll belegt werden, wie unzumutbar die Bedingungen teilweise sind und dass Begrifflichkeiten im SGB VIII geändert werden müssen, um eine bessere Rechtssicherheit zu schaffen.
Der Bundesverband für Kindertagespflege stellt sein aktuelles Modell zur leistungsgerechten Vergütung vor.

Frau Bundesministerin Manuela Schwesig und der Vorsitzende des Familienausschusses des Deutschen Bundestages, Paul Lehrieder, MdB, haben bereits eine Einladung erhalten. Wir würden uns freuen, wenn sie bei der Veranstaltung ein Grußwort sprechen würden.

Als Ziel dieses Fachtages wollen wir eine Novellierung der betreffenden Paragraphen des SGB VIII formulieren und beim Familienministerium und im Bundestag einreichen sowie in Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden und Vereinen mit Nachdruck im Wahlkampf politische Handlungsschritte einfordern.

Fachtag zur Reform des SGB VIII – bessere Rahmenbedingungen für die Kindertagespflege schaffen