Musst du noch Werbung machen?

„Musst du noch Werbung machen?“ werde ich gefragt, als ich mein neues Werbeplakat stolz im Internet präsentiere. Natürlich muss ich das. Immer, durchgehend und ständig. Doch, doch, ich habe genug Anfragen und meine Plätze sind alle belegt. Ich mache die Werbung nicht, damit ich meine Plätze voll bekomme, sondern um zu zeigen, wie ich arbeite. Ich bin davon überzeugt, dass ich ein gutes Angebot biete und mir liegt sehr viel an meiner Arbeit. Ich möchte, dass erkannt wird, dass ich mir Mühe gebe und ich meine Sache gut mache. Plakate, Flyer oder Werbung allgemein ist ein Mittel um das zu erreichen.


Mir geht es auch gar nicht vorrangig um mich. Aber irgendjemand muss ja nach außen tragen, dass wir Kindertagespflegepersonen gute Arbeit leisten. Und ja, einige von uns sind da recht träge und vertreten die Meinung, dass sie keine Werbung brauchen.

Ich hatte gerade erst wieder viele Eltern hier, die mir erzählt haben, dass ich eine von den wenigen Tagesmüttern bin, die eine Internetseite haben (genau 4 in Stadt und Landkreis Würzburg). Eine Facebook-Seite habe (bisher *Wink mit dem Zaunpfahl liebe Kolleginnen!*) nur ich. Dabei kann man damit so leicht Werbung machen. Hier und da mal ein Foto hochgeladen (müssen ja nicht mal Kinder zu sehen sein) und hier und da mal ein netter Text und man wird gefunden.

In den letzten Wochen habe ich öfter gehört, dass ich ja das beste Angebot biete. Das stimmt so nicht. Ich trage nur mein Angebot nach außen, damit es gesehen wird. Ich habe den Eltern klar gemacht, dass einige Kollegen ein viel besseres Angebot haben, nur weiß das leider niemand. Das ist sehr schade. Diese Frauen arbeiten so toll! Sie bieten den Kindern und ihren Familien so viel! Und niemand bekommt das mit. Außer die 5 Elternpaare, die gerade ihre Kinder dort betreuen lassen und das bisschen Mundpropaganda.

Die Kindertagespflege könnte ein so viel besseres Image haben, wenn alle Werbung machen würden! Hängt schöne, ansprechende und professionelle Plakate auf, macht euch eine Internetseite, eine Facebookseite, verteilt Flyer, Visitenkarten und veröffentlicht hier und da mal einen Bericht im Gemeindeblatt. Es geht nicht darum, dass ihr eure Plätze belegen müsst, nein, es geht um das positive Image der Kindertagespflege. Wir wollen mehr Anerkennung?! Dann zeigen wir doch mal, was wir leisten!

Auf www.Vistaprint.de findet ihr wunderschöne Designs, auf www.flyeralarm.de ebenfalls und auf zahlreichen Seiten gibt es sicher auch tolle Layouts für Flyer etc, wenn man kein grafisches Talent hat. Auf Facebook lässt sich innerhalb von 5 Minuten eine Seite erstellen. Eine Internetseite ist mittlerweile auch kein Hexenwerk mehr. Die gibt es als Baukasten, so dass das wirklich jeder hinbekommt.

Also, engagiert euch, macht Werbung und zeigt, wie gut wir arbeiten!

Plakat Räuberkinder

Jenny

Jenny

Ich bin eine qualifizierte Tagesmutter und Erzieherin aus Bayern (Würzburg). Ich betreue die Kinder in unserem eigenem Haus in extra für die Tageskinder eingerichteten Räumlichkeiten. Ich engagiere mich derzeit für eine leistungsgerechte Bezahlung der Tagesmütter.

Ein Gedanke zu „Musst du noch Werbung machen?

  1. Hallo Jenni, der Text hätte von mir sein können. Ich habe von Anfang an Öffentlichkeitsarbeit und Werbung betrieben. Ganze drei Jahre hat es gedauert bis Kolleginnen wach wurden. Inzwischen machen wir die Werbung und Aktionen zusammen und entlasten uns ein Stück weit…. lg Claudia

Kommentare sind geschlossen.