Betrifft mich nicht

Betrifft mich nicht, kümmere ich mich nicht drum, mir geht es ja gut, ich habe das Problem nicht.


Ja, das dachten die Kindertagespflegepersonen aus Köln wohl auch lange Zeit. Jetzt verkündet die Kölnische Rundschau vom 09.03.16, dass die Kindertagespflege durch Kita-Plätze ersetzt werden soll, wohl auf Grund mangelnder Nachfrage.

Ja, die wissen wohl nicht, was ihnen entgeht. Denn wer es weiß, schätzt und nutzt die Kindertagespflege.

Über 200 Leute haben meinen Artikel schon angeschaut, geteilt wurde er bisher 37 mal, Antjes Bild habe ich heute bisher genau einmal auf Facebook gesehen.

Betrifft uns ja nicht, uns geht es hier ja gut. Die Nachfrage ist da, die Geldleistung könnte zwar höher sein, aber ich darf ja arbeiten.

Ja, wir dürfen ja noch arbeiten. Wir haben zwar einige Schwierigkeiten, bekommen zu wenig Geld, zu wenig bezahlte Ausfalltage, arbeiten zu lange, haben zu viele Auflagen, werden zu sehr eingeschränkt, aber noch dürfen wir Kinder betreuen! Und wer weiß, wenn wir was sagen, vielleicht wird unsere Situation dann noch verschlechtert und wir müssen Geld dafür zahlen, damit wir die Kinder betreuen dürfen! Man weiß ja nie…

Aber jetzt mal im Ernst. Wir leisten tolle Arbeit und das sollte jeder wissen. Tue Gutes und Rede darüber :). Wenn sie es nicht wissen, ist es sehr leicht uns wegzustreichen. Man vermisst nichts, was man nicht kennt. Man vermisst nur das, was man kennt und liebt. Wir müssen uns unentbehrlich machen und das können wir, weil wir das bieten, was Familien brauchen.

Also, zeigen wir allen, wie gut wir für die Familien sind!

Jenny

Jenny

Ich bin eine qualifizierte Tagesmutter und Erzieherin aus Bayern (Würzburg). Ich betreue die Kinder in unserem eigenem Haus in extra für die Tageskinder eingerichteten Räumlichkeiten. Ich engagiere mich derzeit für eine leistungsgerechte Bezahlung der Tagesmütter.

Ein Gedanke zu „Betrifft mich nicht

  1. Mal im Ernst,wer diese tollen Banner von Antje nicht teilt,ist es doch selber SCHULD!
    Perfektere Werbung gibt es nicht.
    Und die Position allgemein stärken heißt doch auch,sich selbst stärker zu machen!
    Kommt doch einfach mal aus dieser typischen Frauenhaltung raus,diesem Dienen bis zum Umfallen und ja nie die Klappe aufmachen,da könnte ja jemand böse werden…

Kommentare sind geschlossen.