Eiskalte Beschäftigung

Im Sommer verbringe alle viel mehr Zeit mit den Kindern draußen, als drinnen. Ich überlege mir deshalb immer mal, wie ich die Kinder draußen auch mal anders beschäftigen kann, als mit den üblichen Sandspielen, Laufradrunden oder Kreidemalereien. Deshalb möchte ich heute eine wunderbare Idee vorstellen, mit der man Kinder lange beschäftigen kann und die dazu auch noch sehr erfrischend ist.


Dafür wird benötigt:

  • eine große flache Schüssel (so groß, dass sie gerade noch in den Tiefkühlschrank passt) oder Gefrierbeutel
  • verschiedene Spielzeuge, die stabil sind (ich habe Fisch-Schleichtiere benutzt, da es auch thematisch ganz gut passt)
  • Wasser

Und so gehts:

Die Schüssel etwas mit Wasser füllen, sodass der Boden gut bedeckt ist und in den Tiefkühlschrank stellen. Immer mal schauen, wie weit das Wasser gefroren ist. Es soll nicht ganz durchgefroren sein, muss aber schon fest genug sein, dass die Spielsachen beim reinlegen nicht sofort auf den Boden rutschen. Die verschiedenen Spielsachen werden dann in das halb gefroren Wasser gelegt. Anschließend wird die Schüssel mit Wasser aufgefüllt, bis alle Spielsachen von Wasser bedeckt sind. Danach wieder ab in den Tiefkühlschrank und warten, bis alles durchgefroren ist.

Alternativ kann man auch die Spielsachen in einen Gefrierbeutel geben, diesen mit Wasser füllen, verschließen und dann sofort in den Tiefkühlschrank legen. Die Variante mit den Gefrierbeuteln hat den Vorteil, dass jedes Kind einen eigenen Eisblock bekommen kann. Allerdings lassen die unförmigen Eisblöcke sich weniger gut halten oder hinlegen.

Nachdem die Eisblöcke durchgefroren sind, werden sie aus der Hülle befreit. Die Schüssel kurz mit heißem Wasser umspülen, damit sich der Eisblock löst. Bei den Gefrierbeuteln muss der Beutel zerschnitten und abgezogen werden. Das geht etwas schwieriger, da meist kleine Falten beim Gefrieren entstehen, wo der Beutel etwas festhängen kann.

SAM_7464

Jetzt müssen nur noch die Eisblöcke und ein paar Werkzeuge bereit gestellt werden und den Rest erledigen dann die Kinder. Ich habe einen Eimer heißes Wasser, ein paar Werkzeuge und Salz bereit gestellt. Den Rest hat die Neugier und Probierlust der Kinder von ganz allein erledigt.

SAM_7471   SAM_7472  SAM_7480

Viel Spaß beim Nachmachen und noch einen schönen Sommer

Nadine

Nadine

Nadine

Mein Name ist Nadine und ich betreue in Leipzig die kleinen Sonnenkäfer. Ich werde hier im Blog verschiedene Angebote vorstellen, die auch schon die Kleinsten mitmachen können und Abwechslung und Spaß in den Alltag bringen.

Ein Gedanke zu „Eiskalte Beschäftigung

Kommentare sind geschlossen.