Gemeinsam sind wir stärker

Ich liebe dieses Video, es zeigt so schön, wie jedes kleine Lebewesen etwas beitragen kann um etwas Großes zu erreichen.


Wir sind nicht klein, wir sind 45.000 Kindertagespflegepersonen. Wenn diese alle zusammenhalten würden, könnten wir alles erreichen.

Eine Petition für den Deutschen Bundestag braucht 50.000 Unterschriften um dort direkt vorgelegt zu werden. Wenn alle 45.000 Kindertagespflegepersonen diese unterschreiben würden, wären wir so gut wie am Ziel.

Wenn alle Würzburger Kindertagespflegepersonen unsere Petition hier unterschreiben würden und somit signalisieren würden, dass wir nicht mit den derzeitigen Bestimmungen einverstanden sind, gäbe es keine andere Möglichkeit für den Jugendhilfeausschuss als diese zu verändern. Wir würden uns gemeinsam wehren, streiken, an die Presse gehen. Es könnte so einfach sein, wenn alle am selben Strang ziehen würden.

Ich hoffe darauf, dass auch wir, wenn wir nicht alle sind, etwas erreichen können. Ich habe das Gefühl, es werden mehr. Wir werden mehr. Wir wehren uns und überzeugen andere das auch zu tun. Das ist der richtige Weg.

Wir wollen unsere Arbeit noch lange selbstständig und hochwertig ausführen können. Wir wollen den Kindern ein geborgenes Umfeld bieten und den Eltern die Sicherheit, dass ihr Kind gut betreut wird. Das ist etwas, um das es sich zu kämpfen lohnt! Also bitte, Petitionen unterschreiben, die Kollegen helfen, mitarbeiten, an die Presse gehen und zusammenhalten!

It´s smarter to travel in groups…

Jenny

Jenny

Ich bin eine qualifizierte Tagesmutter und Erzieherin aus Bayern (Würzburg). Ich betreue die Kinder in unserem eigenem Haus in extra für die Tageskinder eingerichteten Räumlichkeiten. Ich engagiere mich derzeit für eine leistungsgerechte Bezahlung der Tagesmütter.

One thought to “Gemeinsam sind wir stärker”

  1. Hallo Jenny!
    Das Video ist super uns aussagekräftig. Trotzdem ist es schwer, alle Tagespflegepersonen zu überzeugen. Ich fühle mit Dir. Hier im Norden kämpfen wir genauso. Zumal es wirklich um jede einzelne Fachkraft geht, die mehr Anerkennung verdient. Auch mein Gefühl sagt, wir werden langsam mehr. Leider haben wir noch einen langen Kampf vor uns. Ich unterstütze Euch, wo ich kann. Viel Glück !!!!!!!!
    LG Susi aus Mecklenburg Vorpommern

Kommentare sind geschlossen.