Anfragen an die bayerische Regierung

Kerstin Celina, MdL, von den Grünen setzt sich sehr für uns Tagespflegepersonen hier in Würzburg und auch bayernweit ein. Sie hat mich auf dieses Dokument von Doris Rauscher (SPD), die Fragen an den bayerischen Landtag gestellt hat, aufmerksam gemacht. Die Antworten des bayerischen Landtags sind, meines Erachtens nach, nicht zufrieden stellend.


Ich möchte gerne wissen, warum die „Empfehlungen des Bayerischen Landkreistags und des Bayerischen Städtetags für die Kindertagespflege nach dem SGB VIII und dem BayKiBiG“ z. B. bezüglich der Geldleistung so dürftig ausfallen. Leider wird hier sämtliche Verantwortung auf die Kommunen abgewälzt, die sich wiederum auf die Empfehlungen berufen.

Frau Celina hat sich vorher schon beim „Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration“ informiert und diese Antworten bekommen. Des Weiteren sind diese Antworten zum Thema Vergütung von Tagespflegepersonen in Bayern sehr interessant .

Wir müssen es selbst in die Hand nehmen, wir müssen unsere Situation verbessern. Wir können uns nicht auf die Ansichten der Regierung verlassen. Wir müssen Informationsarbeit leisten und auf uns aufmerksam machen. Wir dürfen nicht vergessen werden, nicht unter den Tisch gekehrt werden, nicht übergangen werden. Wir sind wichtig und richtig für Familien und vor allem die Kinder. Wir haben mehr Anerkennung verdient und auch eine bessere Bezahlung!

Vielen Dank an dieser Stelle an Kerstin Celina, die sich so toll für uns einsetzt! Mit Politikern wie ihr können wir viel erreichen!

Jenny

Jenny

Ich bin eine qualifizierte Tagesmutter und Erzieherin aus Bayern (Würzburg). Ich betreue die Kinder in unserem eigenem Haus in extra für die Tageskinder eingerichteten Räumlichkeiten. Ich engagiere mich derzeit für eine leistungsgerechte Bezahlung der Tagesmütter.